KarrierePositionierung

«Superstar» Lebenslauf erstellen in nur 2 Tagen

By 30. März 2020 No Comments

Anna kann hervorragend mit Menschen umgehen und sie liebt ihren Job! Seit rund acht Jahren arbeitet sie unermüdlich daran Wiedereinsteigerinnen nach der Babypause den Weg zurück ins Arbeitsleben zu ebnen. Anna hat ein riesiges Netzwerk und versteht es vorzüglich die richtigen Menschen zusammenzubringen. Dass Anna grosses Talent in Personalbelangen hat wurde ihr schon mehrfach von Vorgesetzten und Arbeitskollegen bestätigt. Der nächste Schritt sich für eine Führungsposition zu bewerben schien nur logisch.

Eigentlich alles perfekt, oder?

Ohne Zweifel, Anna hat das Zeug zu einer herausragenden Führungskraft. Sie war schon länger bereit dafür und endlich war die Möglichkeit zum Greifen nahe. Aber es hat nicht funktioniert! Und weisst du warum?

Einmalige Gelegenheit verpasst

Die Bewerbungsfrist war nur noch zwei Tage. Anna hatte keinen Lebenslauf bereit, der auch nur annähernd in aktuellem Zustand war. Sie arbeitete doch schon über acht Jahre in diesem Job. Da sind einige Erfahrungen, Fähigkeiten und Diplome hinzugekommen. Folglich hat Anna die Bewerbungsfrist und damit die Chance auf einen super Job verpasst. Das muss nicht sein.

Bist du bereit?

Jeder musste sich schon mindestens einmal in seiner Karriere damit auseinandersetzen – dem gefürchteten Lebenslauf. Kaum ein Dokument bereitet so viel Kopfzerbrechen und Frustration.

Erst mal ist es wichtig, dass du dir mit deinen mentalen Barrieren nicht selbst im Weg stehst. Das sind Dinge wie ständiges Aufschieben, Bedenken nicht gut genug zu sein. Zu viel oder zu wenig zu schreiben. Oder schon so lange im Job, bei der gleichen Firma oder keinen Lebenslauf mehr geschrieben, dass du schlicht überfordert bist wo du überhaupt anfangen sollst.

Hier die Fragen die ich am meisten gestellt bekomme zum Thema Lebenslauf:

  • Wie sieht ein guter Aufbau aus?
  • Wie viele Seiten sollte der Lebenslauf haben?
  • Wo soll ich anfangen?
  • Was soll ich schreiben?
  • Was ist wichtig, was nicht?

Geht es dir ähnlich? Dann ist dieser Artikel genau das richtige für dich.

Hier zeige ich dir alle Tricks wie du in nur zwei Tagen einen Lebenslauf erstellst wie ein Profi. Mit Schritt für Schritt Anleitung und Vorlage.

Schritt 1: Professionelle Vorlage

  • Eine gute Vorlage erleichtert nicht nur dir das Leben bei der Erstellung. Auch dem Empfänger deines Lebenslaufs, der unter allen Einsendungen eine erste Auswahl treffen muss. Daher Achtung, der erste Eindruck zählt!
  • Der Aufbau ist logisch und übersichtlich. Man findet alle wichtigen Informationen auf Anhieb.
  • Die Schrift ist gut lesbar, idealerweise eine serifenlose Schrift, in der Schriftgrösse 9 – 11 Punkt. Keine Schnörkelschrift! Das ist bestenfalls etwas für die Einladung zur Hochzeitsfeier.
  • Du bist kein Profi mit Textverarbeitungsprogrammen? Keine Sorge – Melde dich bei mir (mail@tanjagrosser.ch) und ich sende dir die Vorlagen kostenlos zu.

Schritt 2: Gedanken sammeln

Bevor du überhaupt anfängst an deinem Lebenslauf zu schreiben, solltest du dich erst mal auf die Aufgabe einstimmen, deine Gedanken sammeln und dir folgende Fragen stellen:

  • Um was geht es bei dem Job auf den ich mich bewerbe?
  • Welche Leistungen habe ich bisher erbracht und welche Resultate haben sich daraus ergeben?
  • Über welche besonderen Fähigkeiten verfüge ich und wie kann ich diese hervorheben?
  • Bei welchen Projekten habe ich mitgearbeitet?
  • Für was habe ich bisher Lob erhalten, zum Beispiel von Vorgesetzten, Kollegen oder Kunden?
  • Was ist meine «Personal Brand» – für was bin ich bekannt?

Schritt 3: Erster Entwurf

  • Schreibe nun alle Informationen aus den Fragen von Schritt 2 in deinen Lebenslauf. Klasse – den ersten Entwurf hast du bereits!
  • Nun geht es weiter mit dem Verfeinern, wobei du vielleicht bereits erste Schreibfehler korrigierst.

Schritt 4: Berufliche Tätigkeiten ausformulieren

Bei der Auflistung deiner beruflichen Tätigkeiten solltest du folgendes beachten:

  • Reihenfolge – die aktuelle oder neueste Tätigkeit kommt immer zuoberst
  • Beschränke dich auf die 3-5 wichtigsten Ergebnisse oder Erfolge pro Tätigkeit
  • Verwende so oft wie möglich mengenmässige Kennzahlen, Bsp.: «Durch die Optimierung der Unterlagen konnte die Eingliederungsdauer neuer Mitarbeiter von drei auf einen Monat verkürzt werden»
  • Benutze Verben, wie «verbessern», «optimieren», «schulen», etc.
  • Nun solltest du deinen Lebenslauf weiter verfeinern

Schritt 5: Weitere Informationen hinzufügen & Fertigstellung

Nun geht es darum die restlichen Informationen einzufügen und dem Lebenslauf den letzten Schliff zu geben:

  • Kompetenzen (Fähigkeiten, Kenntnisse) – Verwende Stichworte, die auch im Stelleninserat enthalten sind, natürlich vorausgesetzt du verfügst über solche Kenntnisse
  • Zertifikate (Diplome) – Abschlussmonat und Jahr, sowie den Titel erwähnen
  • Ausbildung – Monat und Jahr (von/bis) mit Ausbildung und optional wo die Ausbildung absolviert wurde
  • Sprachen – Erwähne hier deine Sprachkenntnisse
  • Hobbies (Interessen) – Was jemand in seiner Freizeit macht, sagt viel über die Person aus was für Personalchefs äusserst interessant ist bei der Auswahl des richtigen Kandidaten
  • Kurzprofil – Das Kurzprofil ist nicht zwingend notwendig. Ich würde dir jedoch sehr empfehlen dich in zwei bis drei Sätzen über deine Persönlichkeit und Fähigkeiten zu präsentieren. Das Kurzprofil ist eine tolle Chance aus der Masse herauszustechen.
  • Dein Lebenslauf sollte nicht länger als zwei Seiten sein
  • Nimm nun die letzten Anpassungen vor, achte auf einen guten Lesefluss und überprüfe nochmals die Rechtschreibung
  • Lese den Inhalt laut vor, das hilft den Lesefluss zu verbessern und ev. kleine Schreibfehler zu entdecken die sich eingeschlichen haben
  • Tipp – Lege den Lebenslauf nun weg, resp. schliesse die Datei und mach erst mal eine komplett andere Tätigkeit wie Sport, Kochen oder mit den Kindern spielen, um den Kopf frei zu kriegen. Nimm den Lebenslauf einige Stunden danach oder am nächsten Tag nochmals zur Hand und lese den Inhalt erneut laut vor. Liest er sich gut – wunderbar 😊

Kompliment – Du hast es geschafft!

Fertig ist dein professioneller Lebenslauf. Nun kannst du dir erst mal auf die Schulter klopfen und stolz auf dich sein. Vergiss nicht, die Erstellung deines Lebenslaufs ist quasi das Feiern deiner Leistungen und Fähigkeiten!

Willst auch du den nächsten Karriereschritt nicht dem Zufall überlassen und an deiner Positionierung arbeiten? Willst du wissen wer du bist und was dich von anderen unterscheidet? Klarheit erhalten warum das wichtig ist und wie du das nach Aussen kommunizierst? Das ist deine «Personal Brand» – lass uns diese Persönlichkeit zum Ausdruck bringen!

Buche ein kostenloses Kennenlerngespräch mit mir, um zu sehen wie wir zusammenarbeiten können. Wähle dein Thema via diesen Link. Ich freue mich über deine Kontaktaufnahme.

Veränderung ist grossartig – so wie du!

Deine T.

Bonusmaterial – dein perfektes LinkedIn Profil

Wenn du deiner Karriere einen extra Schub geben willst empfehle ich dir unbedingt ein Profil bei dem Berufs-Netzwerk LinkedIn anzulegen.

Erfahre die besten Tipps des Online-Marketing-Experten Matthias Gally:

  • In 9 Schritten zum LinkedIn «Superstar» wirst
  • Wie du dein LinkedIn Profil optimal aufbaust
  • Bis 27-mal besser von Recruitern gefunden wirst

Hol dir die Checkliste für dein «Superstar» Profil bei LinkedIn! Melde dich bei mir (mail@tanjagrosser.ch) und ich sende dir die LinkedIn Checkliste kostenlos zu.

Leave a Reply

twelve − 5 =