Führung

Muss ein Team immer harmonisch sein?

By 14. September 2022 No Comments

Wenn es um Teamwork geht, gibt es einen riesengrossen Irrglauben: Das Team muss jederzeit harmonisch an einem Strang ziehen, ansonsten leidet der Unternehmenserfolg massiv.

Seit mehreren Jahren begleite ich Teams und Führungskräfte in Unternehmen jeglicher Grösse und weiss aus Erfahrung: Das Unternehmen läuft besser, wenn es im Team mal nicht rund läuft. Das hat 2 Gründe:

🔷 Teams verändern sich ständig: Manche Mitarbeitende kündigen, neue kommen hinzu. In harmonisch funktionierenden Teams füllt ein*e neue*r Kollege*in automatisch die Lücke, die der/die vorher ausgeschiedene hinterliess.

Die Konsequenz: Der Mitarbeitende ist womöglich in der falschen Position gelandet und könnte seine Fähigkeiten an einer anderen sehr viel besser einsetzen. Ohne Reibung ist das kaum möglich. (Siehe dazu auch den Beitrag vom 7. Juni – die Storming- und Forming-Phasen).

🔷 «Querschläger», die sich nicht vollkommen ins Team integrieren (wollen/können) haben oft die besten Ideen, um Prozesse zu optimieren. Ja, sie erzeugen Unruhe und Reibung. Jedoch für den guten Zweck. Sind die Prozesse erst einmal optimiert, steht der harmonischen Integration nichts mehr im Weg.

Zusammenfassend lässt sich wohl sagen: Ein harmonisches Team ist in Wahrheit oft nicht so harmonisch wie es scheint. Kurze Unruhen beleben das Unternehmen und decken verborgene Potentiale auf.

🌴 Veränderung ist grossartig – immer

Siehst du hinter Teamkonflikte auch ein Wachstumspotential?

Deine T.

Leave a Reply

four × 4 =